Bürger integrieren Bürger – gemeinsam für mehr Normalität

Die ehrenamtliche Hilfe für psychisch kranke Menschen gehört sicher nicht zu den einfachen freiwilligen Tätigkeiten in unserer Gesellschaft.

Auf Grund jahrelanger Erfahrung wissen wir, dass Menschen, die in ihrem Alltag Unterstützung benötigen, nicht nur von professionellen Helfern begleitet werden möchten.

Bürgerschaftliches Engagement kann dem Wunsch vieler nach Normalität entsprechen und aktive Hilfe im Sinne einer gelebten Integration von Menschen darstellen.

Zeit für Gespräche über Gott und die Welt, ein gemeinsamer Kino- oder Theaterbesuch, ein Spaziergang oder Ausflüge in die nähere Umgebung, der Besuch eines Gottesdienstes, eines Fußballspieles oder der Stadtbücherei, die Mithilfe bei einer Veranstaltung und vieles mehr ermöglichen es den Menschen mit Hilfebedarf, sich in das Gemeindeleben zu integrieren, andere Menschen kennen zu lernen und neue Erfahrungen zu machen.

Sie sind:
Offen für neue Erfahrungen

Sie möchten:

  • andere Menschen kennen lernen
  • konkrete und persönliche Hilfe leisten
  • eigene Fähigkeiten und Interessen einbringen
  • Interessen von Menschen mit Psychiatrieerfahrung wahrnehmen

Sie sind interessiert? Dann sollten wir uns kennen lernen!
Für nähere Informationen steht Ihnen die Fachleitung des Ambulant Betreuten Wohnens in einem persönlichen Gespräch gerne zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerin:
Ulla Röper-Waltemate
Dipl. Sozialarbeiterin
Fachleitung
Tel. 02941 9734-49
roeper-waltemate@skm-lippstadt.de